· 

Planung 2020 - leider vergebens

aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich heute mal mit einer kleinen Geschichte.

Eigentlich mein Plan für 2020.

Ich liebe mein Hobbie und ich liebe dass, was ich so fabriziere. Das ist auch der Grund, warum ich 2017 ein Gewerbe angemeldet habe.

Meine Schnittmuster und ebooks, die ich im Laufe der letzten 3 Jahre erstellt

und verkauft habe, zeigen mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

Mein Plan für 2020 war also....ein klitze kleines Lädchen, mit Stoffen und Zubehör und ein paar Mietregalen, in dem Gewerbetreibende ihre selbst erstellten Produkte zum Verkauf anbieten.

 

In meinem kleinen Laden wollte ich Workshops anbieten, in dem ich mit Nähbegeisterten, Anfängern und/oder Fortgeschrittenen, meine Schnittmuster zusammen nähe und am Ende jede/r ein eigenes genähtes Produkt mit nach Hause nehmen kann.

 

Die Bilder zeigen u.a. Schnittmuster von mir 

Ich fand meinen Plan gar nicht so schlecht, der musste nur noch ausgearbeitet werden.

Doch dann im März kam Corona.... und der erste Lockdown......ich war hin und hergerissen, meinen Plan zu verwirklichen.....doch dann verließ mich der Mut.... ich brauchte Sicherheit und bin lieber doch meinen Job in der Pflege weiter gegangen.

Trotzdem hatte ich es immer im Kopf....mein schönes Vorhaben...bevor es anfing, ist es schon gescheitert.

 

 

Wenn ich mir die Situation nun betrachte, war es vielleicht doch nicht so schlecht, mein Plan nicht auszuüben....was nützen mir Läden oder Workshops, wenn eh niemand kommen darf :-(

Ich hoffe auf ein besseres 2021, auf eine Zeit, wo wir wieder Geschäfte und Kurse besuchen dürfen.

Bis das soweit ist, werde ich meine Lieblingsbeschäftigung in meinem Nähzimmer ausüben....ich werde mir neue Dinge ausdenken, neue Schnittmuster austüffteln und Nähanleitungen schreiben. Ich werde mit meinem Plotter und meiner Stickmaschine spielen und immer wieder in den sozialen Medien von meinen Werken erzählen und sie zeigen...

Ich werde mich auf einen hoffentlich 2021 stattfindenden Weihnachtsmarkt freuen, wo ich all meine Dinge, die ich genäht, bestickt oder beplottet habe, anbieten kann.

 

Und bis dahin nehme ich weiterhin Aufträge entgegen und meinen Online-Shop füllen und vielleicht lese ich ja mal von dem einen oder anderen von euch unter meinen Post auf meiner Seite, damit würdet ihr mich wirklich unterstützen.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Martina Eiben (Dienstag, 22 Dezember 2020 06:35)

    Nicht den Mut verlieren, Corona hat und wird noch viele Leben verändern... Du bist nicht allein, vielen geht's ähnlich, auch ich bin mit meinem Studio für Farb- und Stil Beratung komplett aus der Bahn geworfen worden, dabei dachte ich, das geht doch immer... Wir passen uns an, finden neue Wege. Bis dahin ist das Nähen mein Freund und ich freue mich auf neue Schnitte von dir, weiter so, die machen einfach Spass �

  • #2

    Michaela (Dienstag, 22 Dezember 2020)

    Es wird der Tag kommen, wo wir endlich wieder ein wenig Normalität zurück gewinnen werden ❤️
    Und dein Plan klingt super und wird nach dem bösen "C", wie wir es nennen, bestimmt ein großer Erfolg!
    Machen wir das beste aus dem "jetzt" und freuen uns auf das "morgen" �

  • #3

    Sonja (Dienstag, 22 Dezember 2020 22:28)

    Es hat wohl jeden in irgendeiner Form erwischt :-( Das schmälert den Frust des einzelnen nicht. Verschieben wir halt alle gemeinsam alle Pläne um ein (gutes) Jahr - und freuen uns daran, dass wir zu denen gehören, die noch Träume umsetzen können :-)

  • #4

    Angelika Hempel (Sonntag, 27 Dezember 2020 23:12)

    Es ist doch nuch alles gutgegangen....und das Lädchen kommt dann 2021 wenn Corona eingedämmt ist....und dann kommen wir alle.....nicht den Mut verlieren......lg